Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

BESSER SEHEN – NEUE CHANCEN Beiträge

Gekennzeichnet

Herzlich willkommen in der Ocusanis

Ihr Zentrum für ganzheitliche Augenheilkunde

Kommentare geschlossen.

HERZLICHE EINLADUNG zum Tag der offenen Tür am 09.04.2017 von 14 bis 18 Uhr

Nach dem gelungenen Praxisstart Anfang März möchten wir uns in entspannter Atmosphäre vorstellen und laden Sie herzlich zum Tag der offenen Tür in das Ocusanis-Zentrum für ganzheitliche Augenheilkunde ein.

Schauen Sie sich unsere neue Praxis an, lernen Sie das Ocusanis-Team kennen und informieren Sie sich über neue Therapieansätze bei schweren Augenerkrankungen wie z. B.

· Makuladegeneration (feuchte und trockene)
· Glaukom (Grüner Star)
· diabetische Retinopathie
· Durchblutungsstörungen
· und andere Erkrankungen

Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch!
Andreas Haeusler & das ganze Team

Kommentare geschlossen.

Hilfe bei schwersten Augenerkrankungen

Unsere Spezialakupunkturen

Die tragenden Säulen des Ocusanis Therapiekonzeptes stellen die folgenden unterschiedlichen Spezialakupunkturen dar, die speziell für Augenerkrankungen entwickelt wurden:

  1. Acunova (früher Akupunktur2000) nach Prof. Dr. Boel
  2. Yamamoto Schädelakupunktur
  3. A.R.T. nach HP Andreas Nieswand
  4. Stirnakupunktur
  5. Su Jok Hand- akupunktur
  6. Eciwo Akupunktur

Diese Mikroakupunktursysteme unterscheiden sich maßgeblich von der traditionellen chinesischen Akupunktur und können speziell bei Augenerkrankungen hochwirksam sein. Ihr Mechanismus wirkt nicht über Energiebahnen, sondern über Reizübertragungen, die von dem jeweiligen Akupunkturpunkt aus direkt zum Gehirn und von dort aus wiederum direkt zum Auge gehen. Die Erfolge dieser Akupunktursysteme wurden empirisch belegt. Ein möglicher Erklärungsansatz hierfür ist, dass eine funktionelle Nähe zwischen Wirkungsmechanismus und Auge gegeben ist, denn: Das menschliche Auge kann von seiner Entwicklung her als ein „nach außen verlagerter Teil des Gehirns“ betrachtet werden. Im Ocusanis Zentrum arbeitet ein Akupunktur-Team, die bei Prof. Boel und in anderen Fachrichtungen ausgebildet wurden, und regelmäßig an Fortbildungen teilnehmen. Die langjährige Erfahrung der Ocusanis auf dem Gebiet der alternativen Augenheilkunde, gewährleisten unseren Patienten eine hohe Qualität in diesem Bereich.

Mit Hilfe gründlicher Anamnesen und moderner Diagnostik werden die Art der Nadelung, ihr zeitlicher Aufwand (Kurz-oder Langzeitbehandlung) sowie begleitende Therapiemaßnahmen bestimmt. Hierbei steht der besondere Ansatz des Ocusanis Konzeptes – die Berücksichtung ganzkörperlicher Aspekte bezüglich der jeweiligen Augenerkrankungen in Diagnostik und Therapie – im Vordergrund.Die Vernetzung mit Spezialisten/Innen unterschiedlicher Bereiche in und außerhalb des Zentrums haben einen wachsenden ganzheitlichen Therapieansatz im Gesundheitssystem entstehen lassen. Die Therapeuten der Ocusanis sehen ihr modernes und ganzheitliches Konzept immer ergänzend zur notwendigen augenärztlichen Basisbetreuung.

Kommentare geschlossen.

Mit Akupunktur besser sehen

Heilpraktiker Andreas Haeusler und Ralf Heymann gründen Ocusanis GmbH

VON LUKAS SCHMIEDEKAMP

Bünde. Erst dachte Martin Bökenkamp, er bräuchte eine neue Brille. Doch eine Augenhintergrund-Fotografie ergab die Diagnose einer schulmedizinisch nicht heilbaren trockenen Makuladegeneration. Durch die  Akupunkturbehandlung von Heilpraktiker Andreas Haeusler wurde das Bild dann besser und eine erneute Ablichtung des Augenhintergrunds ergab eine deutliche Verbesserung.

Seit zehn Jahren ist Haeusler auf Augenheilkunde spezialisiert und mit dem Bünder Unternehmensberater Ralf Heymann unterstützend für Praxen aus dem naturheilkunliche Bereich tätig. Dort konnten sie teilweise nicht für möglich gehaltene Erfolge beobachten, die Heymann zum Anlass nahm, die Ocusanis GmbH unter medizinischer Leitung von Andreas Haeusler zu gründen.

„Unser Ziel ist es, alternative Therapien für Augenerkrankungen wie der Makuladegeneration oder dem Grauen Star zu verbreiten“, sagt Heymann. Es soll ein europaweiter Standart für Naturheilkundler entwickelt werden, der auch von Krankenkassen anerkannt wird.

Die Ocusanis setzt sich unternehmensberatend für die Gründung von Spezialpraxen ein und möchte ein kooperierendes Netzwerk aus Augenexperten aus dem Bereich der Naturheilkunde und der Komplementärmedizin sowie Optikern aufbauen. Auch Lehrgänge für Therapeuten und die Qualitätssicherung der Ausbildung in Praxen ist geplant.

Vorwiegend behandelt Haeusler seine Patienten mit der  Akupunktur. Rein äußerlich unterscheidet sich sie nicht von der klassischen chinesischen Benadelung.

Doch im Gegensatz zu der traditionellen Variante werden nicht die Meridiane, also die Energielinien des Körpers bestochen, sondern das zentrale Nervensystem. „Der Technik liegt die Eciwo-Biologie zugrunde, die teilweise schon wissenschaftlich dokumentiert ist“, so Haeusler.

Um die naturheilkundliche Augenbehandlung aber gesellschaftsfähig zu machen, sind ausführlichere Studien notwendig. Und die gehen ins Geld. „Dazu werden wir Fördermittel beantragen“, sagt Heymann. Bisher übernehmen die Krankenkassen die alternative Augenbehandlung nämlich nicht oder nur zum Teil, denn die bisher dokumentierten Erfolge reichen noch nicht aus als Beweis für die Wirkung.

Original Zeitungsausschnitt Neue Westfälische

Kommentare geschlossen.

Neueröffnung der „OCUSANIS GmbH – Zentrum für ganzheitliche Augenheilkunde“

In Bünde entsteht ein bundesweit einmaliges Zentrum für die naturheilkundlich – orientierte Augenheilkunde

Die Zahl der bedrohlichen und im schlimmsten Fall zur Erblindung führenden Erkrankungen hat bundesweit stark zugenommen, in vielen Fällen fehlen noch die durchschlagenden therapeutischen Erfolge.

Die Gründung der „OCUSANIS GmbH – Zentrum für ganzheitliche Augenheilkunde“ entspringt einer langjährigen Unternehmensberatung von Praxen aus dem naturheilkundlichen Bereich und hier im Speziellen dem Fachbereich der alternativen Augenheilkunde.

Die Beobachtung und Begleitung dieser nur sehr wenigen spezialisierten Fachpraxen, mit ihren teilweise nicht für möglich gehaltenen Erfolgen, führte zu der Erkenntnis, dass diese Methoden für die Bevölkerung und die erkrankten Menschen stärker zugänglich gemacht werden müssen.

Der Bünder Unternehmensberater Ralf Heymann hat mit Hilfe von Spezialisten aus dem Bereich des Medizinmanagement und unter Beratung einer der großen deutschen Fachpraxen für Ganzheitliche Augenheilkunde, des Heilpraktikers Andreas Haeusler, mit der Gründung der OCUSANIS GmbH einen ersten wichtigen Schritt zur Verbreitung hilfreicher alternativer Therapien für Augenleiden – wie z.B. bei Makuladegeneration, Grüner Star u.a. – getan.

Im besten Fall – mit Augenmaß und Ruhe – soll der Nutzen auch europaweit für Naturheilkundler spürbar sein.

Kommentare geschlossen.