Drücke "Enter", um den Text zu überspringen.

Unterstützend bei Netzhautablösung

Die akute Netzhautablösung muss zwingend ärztlich behandelt werden, entweder in einer Augenarztpraxis oder in einer entsprechenden Klinik.

Unsere langjährigen Erfahrungen mit Patienten, die an Netzhautablösungen erkrankt sind, zeigen, dass eine naturheilkundlich begleitende und unterstützende Behandlung absolut sinnvoll ist.

Netzhautablösungen kommen in einigen Fällen nicht nur einmal, sondern wiederholt vor.

Dies liegt an einer Reihe von körperlichen Faktoren, die eine Netzhautablösung zur Folge haben können. Hierzu gehören u.a. die Kurzsichtigkeit, Erkrankungen des Glaskörpers, aber auch die diabetische Retinopathie und spezielle Durchblutungsstörungen der Netzhaut.

Häufig angewandte Laserbehandlungen der Schulmedizin sind hier einerseits durchaus notwendig, bauen andererseits durch Vernarbungen Zugkräfte im Bereich der Netzhaut auf, die ihrerseits zu neuen Belastungen führen können.

Im Anschluss an eine schulmedizinische Akutversorgung bietet die ganzheitliche Augenheilkunde bei der Stabilisierung der Netzhaut und der Behandlung der o.g. Grunderkrankungen gute Möglichkeiten zur Unterstützung der augenärztlichen Basisversorgung.